über 1.278.743 zufriedene Kunden
Europas Nr. 1 für Heimfitness
Vertrauen Sie unseren Kunden.
Aktuell 48.631 Produktbewertungen
66x in Europa Filialfinder
stores
Fitnessgeräte sicher einkaufen
Sport-Tiedje ist ein von Trusted Shops geprüfter Online-Shop mit Käuferschutz
Unser Unternehmensvideo
Wir stellen uns vor
Video abspielen
Sport-Tiedje bietet Ihnen
  • Europas Nr. 1 für Heimfitness
  • über 1.200.000 zufriedene Kunden
  • Mehr als 7000 Fitnessartikel
  • 66 Fachmärkte vor Ort
  • 75 eigene Servicetechniker

Wussten Sie schon...

...wie nordic walking entstand?

  

Schon seit langer Zeit nutzen die Menschen den Stock als Gehilfe. Ob Schafhirten oder mittelalterliche Pilger – wer viel zu Fuß unterwegs war, hatte immer einen Stock dabei.
Weit in die Vergangenheit reicht auch die Tradition des Skilaufs. Archäologen fanden in Schweden Überreste von Skiern, die über 4000 Jahre alt waren. Bis aus den Komponenten Gehen, Stock und Skilauf ein neuer Sport geboren wurde, vergingen allerdings Jahrhunderte.

Bereits in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts experimentierten Ski-Langläufer im Sommer mit ihren Sportgeräten. Ohne Schnee waren die Skier allerdings kaum zu gebrauchen; dennoch wurden die Skilanglaufstöcke in das Training integriert. So entstand nach einiger Zeit der „Ski-Gang“, eine Mischung aus Sprung- und Laufelementen an den Stöcken. Das schnelle Gehen verbesserte die Kondition und so war am Anfang des Winters bereits eine höhere Trainingsintensität möglich.

Obwohl die ersten Stöcke für das sogenannte „Gesundheitsgehen“ im Jahr 1988 vorgestellt wurden, hatten diese extra entworfenen Stöcke wenig Ähnlichkeiten mit den modernen Nordic-Walking-Stöcken von heute. Sie wogen viel mehr und ähnelten eher den Ski- und Wanderstöcken, die eine einfache Ringverbindung um den Arm hatten.

1992 wurde das Pole Walking in der amerikanischen Fachliteratur vorgestellt (Pole = Skistock). Es wurde als Walking mit veränderten Skistöcken zur Unterstützung der typischen Langlauf-Armbewegung bezeichnet.

Der Durchbruch für die neue Fortbewegungsart an den Stöcken entstand 1997 in Finnland. Marko Kantaneva präsentierte sein Werk „Sauvakävely“ (finnisch für Stocklauf). Eine Neuerung waren hierbei Stöcke, die sich erheblich von herkömmlichen Wanderstöcken unterschieden. Nordic Walking-Stöcke bestehen aus einem Carbon-Glasfaser-Gemisch, welches ein geringes Eigengewicht, extreme Belastbarkeit und eine lange Lebensdauer gewährleistet.< br />Das dynamische und ausdauernde Walken mit zwei Stöcken wurde somit erstmals als eigenständige Sportart vorgestellt. Seitdem hat sich ein regelrechter Boom entwickelt. So ist Nordic Walking mittlerweile zu einer äußerst beliebten Freizeitbeschäftigung geworden.

Mit den neuen Stöcken begann der rasante Aufstieg des Nordic Walking. Im Jahr 2000 war diese Sportart bei den Finnen beliebter als Joggen. 2002 waren in Finnland etwa eine Million Menschen mit den Stöcken unterwegs. Dieser Sport hat in Deutschland ebenso großen Anklang gefunden und mittlerweile betreiben über fünf Millionen Deutsche diesen Sport.

Die Tendenz der Nordic Walking-Begeisterten ist steigend und die Sportart findet immer mehr Freunde auf der ganzen Welt. Aus einfachen Komponenten -dem Gehen als natürliche menschliche Fortbewegungsart und zwei Stöcken- ist ein globaler Trendsport geworden.


Nordic Walking ist eine Sportart, die jeder mit wenig Aufwand betreiben kann, egal ob Anfänger oder fortgeschrittener Sportler.

Wir sind für Sie
66x in Europa
Storemap
Sport-Tiedje
0800 202 027
info@sport-tiedje.ch